Bundesliga Finale 2015

Aus
Allgemein

 

       13.Facher Rekordmeister

JUNGS IHR SEID WELTKLASSE

13.bundesliga

      

Alle guten Dinge sind 13!

 

Zum 13. mal hat der SK Vöest am gestrigen Samstag den Bundesligatitel nach Linz geholt. Das ist nach 2013 und 2014 der dritte Titel in Serie. Die bisherigen Erfolge waren 1979, 1980, 1990, 1992, 1993, 1996, 1997, 1998, 1999, 2002, 2013, 2014 und 2015.

Das Finale, an dem alle sechs Bundesligamannschaften gleichzeitig am Start waren, fand beim Tabellenführer nach den Vorrunden, dem ATSV Ranshofen statt. Nach unserem Patzer in der ersten Runde im März, wo wir durch zwei Totalversager gegen Ranshofen verloren hatten, waren wir ins Hintertreffen geraten. Wir hatten aber daraus gelernt, und es wurde nichts mehr dem Zufall überlassen. Durch konsequente Vorbereitung und  dem Einhalten der Marschtabelle gelang uns im September ein anderes Kunststück, nämlich ein Wettkampf ohne einzigen Schlechtversuch. Beim Finale gestern wurde das zwar nicht mehr geschafft, jedoch wurden dafür neue Bestleistungen aufgestellt bzw. versucht.

Die erste Mannschaft bestehend aus Sargis Martirosyan, Michael Rottner, Manuel Littringer, Robert Wachet, Jürgen Eichhorn und Manuel Modrey ging auf Nummer sicher und holte mit 1670 SC Punkte mit 144 Punkte Vorsprung den Sieg in der Tageswertung und damit den Titel.

Tagesbester war natürlich Sargis Martirosyan, der sich mit 175/200 in WM Form präsentierte. Er scheiterte nur ganz knapp an einer neuen Bestleistung mit 208kg im Stoßen. Manuel Littringer, Michael Rottner und Jürgen Eichhorn zeigten sich ebenfalls in Top Form und konnten fast an die bisherigen Bestleistungen anschließen. Robert Wacht laboriert derzeit an einer Knieverletzung, und überließ daher das Stoßen Manuel Modrey, der mit 133kg voll überzeugte.

 

Die restlichen  Ergebnisse der Tageswertung:

 

 

 

SC-Pkte

PLatz

WSV/ATSV Ranshofen

 

1504,41

3

SK Vöest 1

     

1670,43

1

WKG thomsSolutions

 

1526,76

2

SK Vöest 2

     

1222,44

6

ATUS Bruck/Mur

     

1344,70

4

KSC Bad Häring

     

1340,33

5

 

In der Bundesliga-Endwertung konnte Ranshofen den 2. Platz vor den Stockerauern behaupten. Damit kommen erstmals seit Jahrzenten sowohl Meister als auch Vizemeister aus Oberösterreich.

 

Unsere zweite Mannschaft war leider ersatzgeschwächt. Die Bundeligameister aus 1979, Herbert Hofer und Manfred Modrey waren auch gestern am Start und bewiesen, dass man auch mit 58 bzw. 60 noch eine gute Gewichtheberfigur machen kann. Manuel Peitl, Markus Gigl und Florian Hofwimmer komplettierten die Zweite, wobei letzterer durch drei neue Bestleistungen aufzeigte.  

 

Wir waren ja mit entsprechender moralischer Unterstützung nach Ranshofen angereist, denn ca. 50 Fans waren mit uns unterwegs. Der Sieg wurde dann noch gebührend begossen und um 01:30 morgens waren wir wieder in Linz.

 

Die dritte Mannschaft hat am kommenden Wochenende eine schwierigere Aufgabe zu lösen. Da findet am 07.11. das Finale in der Landesliga in Linz statt. Hier ist wieder Ranshofen der Gegner, aber der Rückstand wird schwieriger aufzuholen sein. Vorher findet noch der Schülercup statt, und ich hoffe, dass auch bei diesem Wettkampf uns wieder viele unterstützen.

 

Viele Grüße

Klaus Hofwimmer

 

Ergebnisliste     Foto Lehner Heinz  VIDEOS MANFRED MODREY

%d Bloggern gefällt das: